Nahostpolitik
13.05.2016
Vor einhundert Jahren wurde das „Sykes-Picot-Abkommen“ unterzeichnet. Frankreich und England teilten den Nahen Osten für die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg in Einflusssphären unter sich auf. Welche Folgen das für das Orient hatte, können Sie im "Israelnetz Magazin" nachlesen.
 
07.12.2015
 Im Jahr 1965 kam es offiziell zur Aufnahme der deutsch-israelischen Beziehungen. Diese haben mittlerweile einen langen Weg hinter sich. Wer am Tag der Deutschen Einheit zum Empfang des deutschen Botschafters in Israel kommt, findet heute kaum Platz.
 
11.11.2015
Am Mittwoch, den 11. November 2015 hat die Europäische Kommission eine Kennzeichnung von Produkten aus israelischen Siedlungen in besetzen Gebieten beschlossen. Produkte aus israelischen Siedlungen müssen künftig gesondert gekennzeichnet werden, bevor sie in Europa eingeführt werden.
 
20.10.2015
Im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages konnte man sich vom 16. Oktober 2015 bis zum 13. November 2015 die sehr gelungene und interessante Ausstellung "Israelis & Deutsche" anschauen.
 
09.05.2015
Die neue Broschüre der DIG (Deutsch-Israelischen Gesellschaft) für den Mai 2015 ist erschienen. Es sind wieder viele spannende und interessante Artikel dabei.
 
23.03.2015
Jerusalem - Israels Parlamentswahl war sozusagen ein Referendum - ein Referendum über Premierminister Benjamin Netanjahu. Das Ergebnis hätte klarer kaum ausfallen können: Mit 30 von 120 Knesset-Mandaten für seine Likud-Partei ist ihm ein triumphaler Wahlsieg gelungen. Oppositionsspitzenkandidat Jitzchak Herzog erzielte mit seiner linksliberalen Zionistischen Union nur 24 Mandate.
 
21.03.2015
 >Wahlergebnis: Das neue israelische Parlament hat folgende Sitzverteilung: Likud 30 Sitze, Zionistisches Lager 24 Sitze, Vereinigte Arabische Liste 13 Sitze, Yesh Atid 11 Sitze, Kulanu 10 Sitze, Bayit Yehudi 8 Sitze, Shas-Partei 7 Sitze, Yisrael Beytenu 6 Sitze, verinigtes Torah-Judentum 6 Sitze, Meretz 5 Sitze
 
19.03.2015
Im Schatten des Ersten Weltkriegs unternahm das Regime der Jungtürken den bis dahin beispiellosen Versuch, eine religiös-ethnische Minderheit – die Armenier – im eigenen Reich systematisch zu vernichten. Das liegt in diesem Jahr ein Jahrhundert zurück, und es ist an der Zeit, sich dem Geschehenen auch und gerade in Deutschland angemessen zu stellen.
 
08.01.2015
Es war absehbar. Nachdem die UN-Vollversammlung 2012 der Palästinensischen Autonomiebehörde den Beobachterstatus zuerkannte, benannte diese sich umgehend in „State of Palestine“ um. Der Beitritt zum sogenannten Rom-Statut, der die Mitgliedschaft beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (ICC) ermöglicht, war daher nur eine Frage der Zeit.
 
08.01.2015
Israel und Europa ziehen unterschiedliche Lehren aus der Geschichte. Deshalb entfremden sie sich immer mehr voneinander.
 
 
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Peter Tauber Angela Merkel bei Facebook Peter Tauber bei Facebook
© Bettina Kudla MdB   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.15 sec. | 2074 Besucher